360 Grad beten

Gottesdienst auf dem Radarturm / Foto: Kai Schoof

Jeder, der aus dem Fahrstuhl trat, blieb erst einmal staunend stehen. Imposant war das Wetterpanorama, das sich gestern von der Plattform des Radarturms bot. Wo steht unser Haus? Wo die Kirche? Und da liegt das Krankenhaus.

Gottesdienst auf dem Radarturm / Foto: Dorothea Schoof

Um 11.30 Uhr begann der Gottesdienst. 90 Erwachsene und einige Kinder waren mit dabei. Mark gab ein eindrückliches Zeugnis der Größe Gottes, dann lobten wir in alle Himmelsrichtungen, großartig! 
Doch das intensivste war unsere Gebetszeit. 360 Grad beten. Zwei Rundgänge machten wir. Im ersten wurden Gebetsanliegen geschrieben, im zweiten für all das gebetet, was rundherum an Anliegen ausgelegt war. 
Wir baten Gott für unsere Stadt Bremerhaven. Denn wie uns als einzelne trägt er auch diese Stadt in seinem Herzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.